Die Geschichte

  • Die Deutsch Philippinische Gesellschaft e.V. wurde am 08. November 1993 von 10 Philippinas gegründet und im Amtsgericht Kiel unter dem Namen Deutsch-Philippinischer Frauenarbeitskreis e.V. im Vereinsregister  Nr. 5VR 3639 eingetragen. Nach sorgfältiger Prüfung durch die Oberfinanzdirektion Kiel wurde diesem Verein die Anerkennung zur Gemeinnützigkeit zuerkannt.
  • Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbargemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabeordnung.
  • Eine Umbenennung auf "Deutsch-Philippinische Gesellschaft e.V." fand im Jahr 1995 statt. 




Die Gründungsmitglieder



Dr. Evadne P.-H.
Ma. Victoria Faerber
Sabina F.
Cirila F.-S.
Lorna M. J.
Marilyn G.
Teodora J.
Josefina L.-R
Lourdes M-R.
Virginia S.





Ziele des Vereins

  • Die Integration philippinischer Landsleute in die Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland und die Unterstützung karitativer Projekte auf den Philippinen.
  • Kartative Projekte auf den Philippinen sollen durch Sach- und Geldspenden unterstützt werden.
  • Kontakte zwischen philippinischen und deutschen Mitbürgern sollen gefördert werden.
  • Information über die philippinische Kultur sollen weitergegeben werden, um Verständnis zu erwirken und Hintergrundwissen zu vermitteln, über die Lebensentwicklung philippinischer Familien.